Flower-Power oder dezent herausragen?

Welche Frau kennt es nicht? Da kommt der Sommer und man freut sich auf beschwingte Kleider, luftige Blusen oder bequeme Sandalen . Dann öffnet man den Kleiderschrank. Und findet - einfach nichts zum Anziehen! Allzu oft kommt einem das absolute Lieblingskleid vom letzten Sommer irgendwie langweilig oder out vor... andere Kleidungsstücke wiederum passen nicht mehr (was natürlich auch für Euphorie sorgen kann, nämlich wenn das Kleidungsstück auf einmal viel zu groß ist). Wer Inspiration braucht, hier zwei ganz persönliche Lieblingstrends dieses Jahr:

  • Blümerant kleiden! Blumen in allen Variationen bringen das Sommer-Feeling so richtig zum Ausdruck. Die florale Palette deckt dabei alle Anlässe ab: knallbunte, exotische Tropenkleidern für Sommernächte in der Strandbar, hochgeschlossene, bedeckte Kleider mit Mini-Blumen fürs Büro, hell-leicht-verspielte Tuniken für den Stadtbummel oder auch elegante, dunkle Abendkleider, die mit blümeranten Farbtupfen einen sommerlichen Touch erhalten.

sommerkleid_blumenmuster_honeul.jpg

  • Als Kontrastprogramm: Schlichte Kleidung. Helle Pastell-Farben wie Rosé oder Türkis sind schlicht, aber erfrischend. Gerade ein dezenter Kleidungsstil kann aus der Menge herausragen. Stilvorbild ist hier Emma Watson, die findet: “Meine Vorstellung von sexy ist, weniger ist mehr. Je weniger du zeigst, desto mehr können die Menschen sich vorstellen“. Sie hat sogar eine eigene Modelinie entworfen. Das heißt: schlichtsein ist nicht langweilig, sondern stilvoll. Und ist trotzdem vielfältig: verschiedene Labels liefern mehr Ideen, mit denen man auch Einfachheit kreativ umsetzen kann.

 

Kommentare


Comments are automatically closed after 14 days.